Project Description

Ausbildungskurs Streuobstfachwirtin in Thüringen

Nächster Ausbildungskurs beginnt im Februar 2019

Der Kurs ist nach Bildungsfreistellungs-gesetz (ThürBfG) anerkannt

Der Kurs ist nach Bildungsfreistellungsgesetz (ThürBfG) anerkannt

Durch die wechselvolle Geschichte in der Nutzung und Pflege von Streuobstwiesen sind das Wissen und
die Erfahrung über Streuobstwiesenbewirtschaftung, Vermehrung und Pomologie vielerorts nicht mehr vorhanden. Streuobstwiesen scheinen aus dem landwirtschaftlichen Alltag rausgefallen zu sein. In den letzten Jahren etablierte sich jedoch ein ganz neuer Interessenkreis und neue fachliche Ansätze in der modernen Hochstammpflege. Diese werden innerhalb des hier durchgeführten Kurses vermittelt und
stellen eine gute Gelegenheit für eine berufliche Qualifizierung dar.

KURSBESCHREIBUNG: Der Kurs bietet eine umfangreiche und praxisorientierte Qualifizierung in den Bereichen: Obstgehölzpflege, Streuobstwiesenmanagement, Vermehrungsmethoden, Pomologie, Naturschutz, Auftragsvergabe (z.B. öffentliche Ausschreibungen) und ökonomischen Grundlagen.
Im Rahmen einer Exkursion werden wertvolle Einblicke in obstbauliche Verarbeitungs- und
Netzwerkstrukturen in Thüringen gegeben.

ZIELGRUPPEN: Die Ausbildung zum Streuobstfachwirt richtet sich an Personen mit einem „grünen“ Berufsabschluss in Landwirtschaft, Gartenbau, Natur- und Landschaftspflege sowie Forstwirtschaft.
Hierzu gehören ebenso Auszubildende und Studierende, die Interesse an einer Zusatzqualifikation
haben. Angesprochen werden aber u.a. auch MitarbeiterInnen von Bauhöfen, Kommunalservicen, Landschaftspflegeverbänden, Natura2000-Stationen, Unteren Naturschutzbehörden und anderen Verwaltungsbereichen. Verantwortliche von Gartenbau- und Heimatvereinen und nicht zuletzt Besitzer
und Bewirtschafter von Streuobstwiesen erhalten eine wertvolle Qualifikation zum professionellen
Obstbaumwart.

NIVEAU: Fortgeschritten*

ZEITRAUM: Februar – Oktober 2019

STUNDENUMFANG: 8 Blöcke, in der Regel jeweils am Freitag von 14 – 18 Uhr und am Samstag von 9 bis 17 Uhr,
insgesamt 104 Unterrichtseinheiten (eine Unterrichtseinheit entspricht einer 60-minütigen Unterrichtsstunde)

LEISTUNGSNACHWEIS: Anwesenheitspflicht von 80%

KOSTEN: Teilnahmegebühr von 890,00 €;
Teilnahmegebühr mit Ermäßigungsberechtigung (max. 3 Plätze pro Kurs) 490,00 €

Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete. Der Kurs wurde 2017 finanziell aus der Förderinitiative Ländliche Entwicklung Thüringen unterstützt.

ANMELDUNG: an grueneliga(at)streuobstfachwirt.de oder Sie verwenden unser Anmeldeformular

AUSKUNFT: unter 03643 492796

LEHRINHALTE:

  • Jungbaumpflege in Theorie und Praxis (24 Unterrichtseinheiten)
  • Altbaumpflege in Theorie und Praxis (28 UE)
  • Sommerschnitt und spezielle Obstgehölzpflege (8 UE)
  • Grundlagen der Pomologie (12 UE)
  • Grundlagen der Obstbaumvermehrung (12 UE)
  • Kalkulation und Planung von Streuobstwiesen (8 UE)
  • Schaderregererkennung (4 UE)
  • Exkursion zu einer Thüringer Streuobstinitiative (8 UE)

Werkzeug und Leiter werden bereitgestellt. Sie erhalten ein 84-seitiges – illustriertes Kursbuch.

Alle Termine, Referenten und die Veranstaltungsorte für den Kurs 2019 finden Sie im Lehrplan.

Die Naturstiftung DAVID hat den Kurs im Jahr 2017 finanziell unterstützt.

*Der Kurs orientiert sich an europäischen Bildungsstandards.